Wir

Das Projekt ist aus zwei unabhängigen Gruppierungen entstanden. Zur einen gehören Initiantinnen um den Frauenschwimmclub St.Gallen, zur anderen Anwohner/innen aus dem Quartier St.Georgen.  Sie engagieren sich gemeinsam während der gesamten Ausarbeitungs-, Planungs- und Bauphase ehrenamtlich.

Im November 2016 haben haben sie die WEIERE SAUNA Genossenschaft gegründet.

Barbara Ochsner Präsidentin
unterrichtet Italienisch am gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen und hat gastronomisch und musikalisch verschiedene Bühnen bespielt. Sie hat in der Frauenbadi bereits den mütterlichen Schwimmunterricht genossen und blieb dem Teich bis heute treu. Naheliegend, dass sie sich als Vorstandsfrau im Frauenschwimmclub engagiert und sich auch für die WEIERE SAUNA als Präsidentin zur Verfügung gestellt hat.

Rolf Geiger Mitglied Vorstand
engagiert sich beruflich in der Regionalentwicklung als Geschäftsleiter bei der Regio Appenzell AR – St.Gallen – Bodensee. Dafür ist er mit seiner Familie in die Ostschweiz zurückgekommen. Als Neuzuzüger in St.Georgen war er rasch von der Idee einer einfachen Sauna im Kleinod Weieren beseelt. Die Badesaison wäre sonst allzu kurz. In die Genossenschaft bringt er sein vielseitiges Netzwerk und die Erfahrung im Projektmanagement ein.

Monika Kurath Mitglied Vorstand
arbeitet am Architekturdepartement der ETH Zürich und an der Universität St.Gallen. Sie bringt langjährige Erfahrung als Vorstandsmitglied einer Bau- und Wohngenossenschaft mit. Seit fünf Jahren wohnt sie in St.Georgen und träumt von einer Sauna in einem der historischen Badehäuser. Durch ihre langjährige Forschung an der Schnittstelle von Architektur und Gesellschaft liegt ihr Schwerpunkt bei den architektonischen Fragen.

Annette Nitsche Mitglied Vorstand
arbeitet bei ZEPRA in der betrieblichen Gesundheitsförderung und bietet freiberuflich Teamentwicklung und Coaching an. Sie hat ihr halbes Leben in den Drei Weieren verbracht und träumt seit Jahren von einer ganzjährigen Nutzung dieses paradiesischen Ortes. Sie wird sich für ein stimmiges Betriebskonzept und einen gelingenden Dialog mit allen Beteiligten einsetzen.

Fridolin Schwitter Mitglied Vorstand
lebt seit März 2016 im Kapuzinerinnenkloster Notkersegg, St. Gallen und wäre somit unmittelbarer Nachbar der WEIERE SAUNA. Er verbringt gerne, insbesondere im Winter, seine Freizeit in der Sauna und möchte sich «als Zugezogener» für die Realisierung des Projektes engagieren. Als ehemaliger Treuhänder sowie Leiter einer Spendenkampagne für ein Klosterprojekt in Luzern will er sich mit seiner Erfahrung im Bereich Finanzen und Mittelbeschaffung eingeben.